Small Cap News
29/11/2021 Alles zum Thema Small Caps.

Blue Sky Uranium – Favorit im aktuellen Uran Hype

  • 4-Top Liegenschaften in Argentinien mit 22,7 Mio. Pfund U3O8 Ressourcen
  • Hochgradiges Vanadium mit bis zu 2,5 % Gehalt
  • Direkt an der Oberfläche und niedrige Förderkosten
  • Ivana Deposit auf dem Weg zum ersten Low Cost Uran Produzenten
  • Niedrige Bewertung von 50 Mio. CAD


Neuer Hype beim Uranpreis hat begonnen

Einigen Rohstoffinvestoren dürften sich noch an den Hype aus den Jahren 2007 und 2008 erinnern, als Uran sich in kurzer Zeit mehr als verzehnfachte und Rekordpreise von über 130 Dollar/Pound erreichte. 10 Jahre lang ging es abwärts und die letzten 5 Jahre pendelte der Uranpreis in der Range von 20 bis 30 Dollar. Vor wenigen Wochen dann die Kursexplosion auf über 50 Dollar, ein Signal für den Beginn eines neuen Bullmarkets oder eines neuen Hypes.

Fundamentale Hintergründe

War in den letzten Jahren ein Angebotsüberschuss vorhanden, so änderte sich die Situation in 2019, als Angebot und Nachfrage zum ersten mal ausgeglichen waren.

Gemäß der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEA) liegt der Verbrauch bei derzeit 443 Kernreaktoren weltweit bei ca. 182 Millionen Pfund U3O8, wovon lediglich circa 138 Millionen Pfund durch die weltweite Uran-Förderung abgedeckt werden. In den nächsten Jahren wird ein drastischer Anstieg des Uranverbrauchs erwartet bis zum Jahr 2030 wird eine Steigerung um 50% erwartet, bis 2040 sogar um 75%. Insbesondere in China und Asien werden zahlreiche neue Atomkraftwerke entstehen.

Neuer Uranium Fonds von Sprott

Erkannt hat diesen Trend offenbar auch Eric Sprott, der im Juli den Physical Uranium Trust startete und bis zum August 24 Mio. Pfund Uran, immerhin 14% des jährlichen Verbrauchs eingesammelt hat. Neben dem zu erwartenden deutlichen Nachfrageüberhangs ist nun zusätzlich mit Finanzinvestoren zu rechnen, die den Preis weiter in die Höhe treiben sollten. Ein wesentlicher Faktor des neuen Uran-Booms ist der Clean Energy Trend und das bestreben nach Co2 neutraler Energiegewinnung. Atomstrom hat im Vergleich zu fossilen Energieträgern fast keinen CO2-Ausstoss und schlägt andere grüne Energiequellen wie Solar und Windkraft deutlich bei den Preisen pro Kilowattstunde. Kein Wunder also das zahlreiche neue Kernkraftwerke in der Pipeline sind.

Blue Sky Uranium der nächste Low Cost Uranproduzent in Argentinien

Blue Sky Ventures ist schon seit 15 Jahren in Argentinien „unterwegs“ und hat 4 aussichtsreiche Gebiete die für eine profitable Uranproduktion in Frage kommen. Eine Region im Amarilla Grand Projekt, genannt das Ivana Uranium/Vanadium Projekt ist am weitesten fortgeschritten. Obwohl es nur einige Prozent der gesamten Konzessionsgebiete von Blue Sky in Argentinien ausmacht, ist es das Hauptasset von Blue Sky. In den letzten 15 Jahren wurde bereits fleißig gebohrt und Ni 43-101 konforme Ressourcen definiert, diese belaufen sich auf 22 Mio. Pfund Uran und 11,5 Mio. Pfund Vanadium. In den letzten Monaten wurde ein 4500 Meter Drill Programm durchgeführt, mit dem Ziel, die vorhandenen Ressourcen weiter zu erhöhen. Die Ergebnisse sollen hier in Kürze vorliegen. Zudem ist ein weiteres Drill Programm über 3500 Meter in Vorbereitung. Der wesentliche Vorteil ist, dass sich das Uran und auch das Vanadium an der Oberfläche befindet, es kann somit alles Open Pit gefördert werden.

Machbarkeitsstudie bereits vorhanden

Für das Ivana Projekt ist zudem bereits eine Wirtschaftlichkeitsstudie vorhanden, auch dies zeigt wie weit fortgeschritten das Projekt ist. Die Produktionskosten werden mit lediglich 18,4 Dollar/Pfund veranschlagt, dies ist deutlich niedriger als die Produktionskosten der meisten produzierenden Uranminen. Mit den aktuellen Bohrungen soll zudem die Ressource deutlich erweitert werden, die Ergebnisse sollten in Kürze veröffentlicht werden.

Argentinen importiert Uran für Ihre Kraftwerke

Interessant ist zudem die Tatsache, dass Argentinien selbst Kernkraftwerke betreibt und zur Zeit Uran importiert, deshalb hat die Regierung natürlich besonderes Interesse, den eigenen Bedarf mit Produkten aus dem eigenen Land zu decken. Eine Unterstützung der Regierung bei Uranprojekten ist auf jeden Fall ein wichtiges Kriterium.

Sehr hohe Grades an Vanadium in der Ivana Liegenschaft

Auch das Vanadium, welches in hoher Konzentration auch direkt an der Oberfläche vorhanden ist, muss berücksichtigt werden. Der Preis von Vanadium ist sehr volatil und schwankt historisch zwischen 20 und 100 Dollar pro kg. Durch die nun marktreife Vanadium Redox Batterie Speichertechnologie ergibt sich ein enormes zusätzliches Nutzungspotential für Vanadium, welches bislang hauptsächlich bei der Stahlproduktion eingesetzt wird. Die Vanadium Komponente sollte man auf jeden Fall berücksichtigen.

Fazit:

Blue Sky Uranium ist nun nach 15 Jahren Aktivität auf einmal ein heisser Kandidat für eine Kursexplosion. Die Arbeiten, insbesondere am Ivana Projekt, sollten sich nun auszahlen. Die aktuellen (Ni 43-101 )Uran-Ressourcen haben einen Gegenwert von über 1 Mrd. USD Dollar, Blue Sky wird somit lediglich mit nur 5% davon bewertet. Zudem sollten die Ressourcen noch in den nächsten Jahren noch deutlich erweitert werden können, in Verbindung mit einem steigenden Uranpreis lässt sich ein erhebliches Potential bei der Bewertung herleiten. Zudem, was wichtig ist, scheint das Risiko begrenzt, da sich das Hauptprojekt schon in einem sehr fortgeschrittenen Stadium befindet. Die Entwicklungszeit von neuen Vorkommen kann in der Regel mit mindestens 10 Jahren veranschlagt werden. In der Aktuellen Preisspanne um die 30 CAD Cent kann man durchaus Positionen aufsammeln, mit der Chance auf 100% bis 300% Kursgewinn in den nächsten 1 bis 2 Jahren.

Akt. Kurs: 0,30 CAD / 0,21 Euro Börsen: TSX/ BSK Frankfurt WKN: A12GAR

Kursziel 12 Monate: 0,80 CAD / 24 Monate: 1,50 CAD

 

Erstempfehlung am 05.10.2021 bei 0,30 CAD

  • Blue Sky Uranium
  • https://blueskyuranium.com/
  • Rating: buy
  • Risiko: mittel
  • 12-M-Ziel: 0,80 CAD / 0,60 Euro
  • Aktienkurs: 0,21Euro / 0,30 CAD
  • Marktkapitalisierung: 35 Mio. Euro / 50 Mio. CAD
  • Aktienzahl: 180 Mio. / 280 Mio. Dilluted
  • Börsen: Frankfurt / TSX.V
  • Symbol: BSK
  • WKN: A12GAR
  • Unternehmensinfo:
  • Land: Kanada / Argentinien
  • Geschäft: Bergbau, Uran
  • CEO: Nicolas Cacos
  • Suite 411 – 837 West Hastings Street,
  • Vancouver, BC Canada V6C 3N6
  • Email:info@blueskyuranium.com
  • Tel. 001 (604) 687-1828
Analyst: Andreas Schmidt

 


Risikohinweis

Unternehmensrisiken: Wie bei jeden Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Insbesondere ist nicht sicher, in wieweit die Erlöse ausreichen, um einen Deckungsbeitrag für die Gesellschaft zu generieren.
Wirtschaftliche Schwankungen und ein nachlassender Konsum könnten die Geschäfte ebenfalls negativ beeinflussen.

Finanzierungsrisiken: Da die Gesellschaft noch weitere Finanzmittel benötigt, ist ein Durchführen der Geschäftsbereiche nur möglich, wenn neue Finanzmittel der Gesellschaft zugeführt werden. Sollte es der Gesellschaft nicht möglich sein, neue Finanzmittel zu erhalten, ist eine Umsetzung des Geschäftsmodells nicht möglich. Die weitere Finanzierung hängt unter anderem vom Aktienkurs der Gesellschaft und der Lage an den Finanzmärkten ab. Sollte es zu unvorhersehbaren Turbulenzen kommen, würde dies die weitere Aufnahme von Finanzmitteln möglichweise in erheblichen Umfang erschweren.

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Es kann Möglicherweise einige Jahre dauern bis man einen entsprechenden Verkaufserlös erzielen kann. Nicht ausgeschlossen ist zudem ein Totalverlust des Investments.

Disclaimer: 

Alle in diesem Newsletter veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen:  Insbesondere werden zur Beurteilung der Gesellschaften die SEC bzw. Sadar Filings bz. die jeweiligen Geschäftsberichte berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand der jeweiligen analysierten Gesellschaft. Bei der Beurteilung der Zukunftsaussichten spielen verschiede Kriterien eine Rolle. Bei Rohstoffwerten ist insbesondere das Vorhandensein von NI 43-101 ( nach der kanadischen Richtline) geprüften Reserven bzw. Ressourcen sowie Mögliche wirtschaftliche Abbaufähigkeit und die vorhandene Infrastruktur der jeweiligen Liegenschaften von wichtiger Bedeutung.


Bewertungsmethode: 

Bei Technologieunternehmen oder sonstigen Unternehmen überprüfen wir das jeweilige Marktumfeld und die Entwicklung des Marktes in den nächsten Jahres. Insbesondere wird überprüft ob das jeweilige Unternehmen in dem entsprechenden Umfeld ein Chance hat sich am Markt dauerhaft zu etablieren. Als Basis für eine Kursprognose werden die Kennzahlen, erwarteter Umsatz bzw. Umsatz pro Aktie sowie erwarteter Gewinn/ Aktie herangezogen. Aus den erwarteten Kennzahlen in Verbindung mit einem Peer Group Vergleich wird ein mögliches Kursziel ermittelt. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen.

Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte: Die Herausgeberin erhält für die Erstellung und Verbreitung dieser Ausgabe von small-cap-news eine Vergütung. Der Auftraggeber für die Erstellung und Verbreitung der jeweiligen Ausgabe von small-cap-news handelte im Interesse des Emittenten der besprochenen Wertpapiere (bzw. eines Aktionärs des besprochenen Unternehmens). Aktien von Blue SKy Uranium sind nicht im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Small Cap News oder der GCM Global Capital Management GmbH oder verbundenen Unternehmen. Eine Vergütung für diese Meldung ist erfolgt.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Social Media:
Zum Newsletter anmelden
Melden Sie sich an und bekommen Sie als erster die besten Tips zum strategischen investieren
Einfach eintragen. Sie können sich jederzeit abmelden. Ich will mich nicht anmelden.
close-link