Small Cap News
15/11/2018 Alles rund um das Thema Small Caps.

Kupfer mit goldenen Aussichten – historische Chance bei Kupferminen und Explorern

Die Renaissance der Kupfer Explorer steht unmittelbar bevor!

Die letzten 5 Jahre überlebten nur wenige Kupferexplorer . Der drastische Preisverfall beim Kupfer von 9500 Dollar/Tonne im Jahr 20111 bis unter 4500 Dollar im Jahr 2016, sorgte für einen Stopp der meisten Explorationstätigkeiten, zudem fanden sich dementsprechend auch keine Investoren die das Risiko einer langfristigen Risikofinanzierung eingehen wollten. Selbst die deutliche Erholung des Kupferpreises in den letzten beiden Jahren lockte Investoren nicht aus den Startlöchern, Risikoinvestments flossen hauptsächlich in die Bereiche Marihuana und Crypto. Hunderte von Cannabis IPOs und Tausende ICO von Tokens belegen dies.

Kupferproduktion

Der drastische Mangel an Explorationstätigkeit nach Kupfer hat zur Folge, dass ab Ende 2018 ein massiver Nachfrageüberhang nach Kupfer entsteht, der sich in den nächsten Jahren sogar auf über 5 bis 10% der jährlichen Nachfrage ausweiten könnte. Die Ausbeute der großen Minen ist seit Jahren rückläufig, da der Kupfergehalt des abbaufähigen Gesteins drastisch sinkt. Der Kupfergehalt in den großen Minen ist von 1 %/Tonne auf 0,65% gefallen. Für 2025 wird wird mit einem Wert von nur noch 0,53% Kupfergehalt gerechnet.

Die Lagerbestände an der LME und der Comex sind in den letzten 6 Monaten ebenfalls drastisch gesunken und befinden sich auf einem Mehrjahrestief. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Aufschwung beim Kupfer wieder Fahrt aufnimmt und den in 2016 gestarteten Aufwärtstrend fortsetzt.

Neue Höchstkurse von über 10.000 Dollar pro Tonne in den nächsten Jahren sind gut möglich.
Die wenigen am Markt tätigen Kupferexplorer sollten von dieser Entwicklung in besonderem Maße profitieren, hier winken Gewinne von einigen hundert Prozent!


Interessante Kandidaten für ein Kupfer Minen/Explorer Portfolio sind :

* Copper Mountain Mining
* Excelsior Mining
* Nevada Copper
* Panorro Minerals
* Orestone Mining

Copper Mountain Mining (Produzent) (TSX-V : CMMC – Frankfurt : WKN A0MWH1)
www.cumtn.com/ 

Copper Mountains Flaggschiff-Asset ist die zu 75% in Unternehmensbesitz befindliche Mine Copper Mountain unweit der Stadt Princeton im Süden der kanadischen Provinz British Columbia. Die Mine Copper Mountain produziert ungefähr 100 Millionen Pfund Kupferäquivalent pro Jahr. Copper Mountain besitzt ebenfalls das genehmigte, sich in der Entwicklungsphase befindliche Kupferprojekt Eva in Queensland, Australien sowie ein ausgedehntes 379.000 Hektar großes, äußerst vielversprechendes Landpaket in der Region Mount Isa. Copper Mountain wird an der Toronto Stock Exchange unter dem Kürzel CMMC und an der Australian Stock Exchange unter dem Kürzel C6C gehandelt.
Copper Mountain Liegenschaft ist ein Low grade Deposit und profitiert somit insbesondere von einem möglichen stärkeren Anstieg des Kupferpreises. Der Kupfergehalt liegt bei ca. 0,35 % pro Tonne. Die Gesellschaft hat eine recht hohe Verschuldung von ca. 280 Mio kanadische Dollar, allerdings auch einen hohen Cashbestand in Höhe von ca. 80 Mio. kanadische Dollar und einen jährlichen Cash Flow in der Range von 70 bis 100 Mio. kanadische Dollar. Die Einnahmen werden für das Jahr 2018 auf ca. 330 Mio kanadische Dollar veranschlagt. Bei ca. 203 Mio. ausstehenden Aktien (Fully Deluted) und einem aktuellen Kurs von 0,83 kanadische Dollar, errechnet sich eine Börsenbewertung von 165 Mio. kanadische Dollar. Bei positiver Entwicklung des Kupferpreises besteht hier ein Potential von über 3 kanadische Dollar.

Excelsior Mining (Fortgeschrittener Explorer) (TSX-V:MIN- Frankfurt: WKN: A1C7JJ)
excelsiormining.com/

Excelsior Mining „The Copper Solution Company“ ist ein Mineralexplorations- und -entwicklungsunternehmen, das das Gunnison-Kupferprojekt in Cochise County, Arizona, betreibt. In der Umgebung sind weitere große Kupferminen insbesondere von BHP mit niedrigen Produktionskosten ansässig. Die entsprechende Infrastruktur zu Straßen, Stromversorgung und Eisenbahn ist vorhanden. Das Gunnison-Projekt hat ein hochmodernes, kostengünstiges und umweltfreundliches Kupfergewinnungsverfahren, zudem ist bereits eine Machbarkeitsstudie erstellt. Die Machbarkeitsstudie prognostizierte einen Kapitalwert nach Steuern von 807 Millionen US-Dollar. Die gemessenen Ressourcen liegen bei 1,43 Mrd. Pfund Kupfer bei einem Grade von 0,36%. Für die ersten drei Jahre ist eine Produktion von 25 Mio. Pfund Kupfer, vorgesehen, die dann in den Jahren 4 bis 6 auf 75 Mio. Pfund und dann auf über 100 Mio. Pfund gesteigert werden soll. Excelsior hat 202 Mio. ausstehende Aktien und notiert aktuell bei 1,01 kanadische Dollar. Bei positiver Entwicklung des Kupferpreises besteht hier auch ein Potential von über 3 kanadische Dollar.

Nevada Copper (kurz vor Produktion) (TSX:NCU- WKN: A0MK4X)
www.nevadacopper.com/

Pumpkin Hollow von Nevada Copper ist eines der wenigen voll erschlossenen und förderfähigen Großprojekte in Nordamerika. Es befindet sich im Minenstaat Nevada, USA und wird in einer Zeit zunehmender Kupferdefizite in Produktion gehen. In der Liegenschaft befinden sich zwei Minen die kurzfristig in Produktion gehen sollen – eine unterirdische und eine weltweit bedeutende Tagebaugrube. Zusätzlich zu der beträchtlichen Lagerstätte gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, die Lebensdauer der Mine durch Ressourcenexpansion und Explorationsbohrungen zu erhöhen.

Die Tagebaumine gehört zu den am wenigsten kapitalintensiven Kupferprojekten weltweit und hat eine geschätzte Lebensdauer von 23 Jahren. Der Produktionsstart für den Untertagebau wird in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 erwartet, der Tagebau für das Jahr 2020/21. Das Projekt beherbergt aktuell nachgewiesene und wahrscheinliche Reserven im Umfang von 5,05 Milliarden Pfund Kupfer, 760.585 Unzen Gold und 27,6 Millionen Unzen Silber. Nevada Copper hat 659 Mio. Aktien ausstehend und notiert aktuell bei 0,51 kanadischen Dollar, somit errechnet sich eine Bewertung von ca. 320 Mio. kanadischen Dollar. Die Aktie von Nevada Copper befindet sich seit 8 Jahren im Abwärtstrend und erreichte 2011 Kurse von über 5 kanadische Dollar pro Aktie. Im Zuge eines zu erwartenden Anstieg des Kupferpreises und des anstehenden Produktionsstart ist ein erheblicher Kursanstieg auf 2,5 kanadische Dollar oder höher möglich.

Panorro Minerals (fortgeschritten und Frühphase) TSX: PML Frankfurt WKN: 914959
panoro.com/

Panorro Minerals ist ein sehr gut positioniertes peruanisches Kupferexplorations- und Entwicklungsunternehmen mit insgesamt 4.Projekten. Zwei davon im fortgeschrittenen Stadium zudem zwei weitere Frühphasenprojekte, die mit Partnern finanziert und/oder vorangetrieben werden. Peru ist nach Chile das zweitgrösste Kupferproduzierende Land auf der Welt und hat dementsprechend eine für Minen und Explorationsgesellschaften geeignete Infrastruktur und Rahmenbedingungen. Die Projekte von Panoro befinden sich im strategisch wichtigen Gebiet im Süden Perus. In dieser Region werden zur Zeit über 15 Milliarden US-Dollar in den Bau oder die Erweiterung von vier großen Kupfertagebauen investiert.
Panoro ist gut finanziert, um seine zwei Schlüsselprojekte in den nächsten 24 Monaten zu erweitern und auszubauen und die zwei Frühpasenprojekte ebenfalls mit Hilfe der Finanzkräftigen Partnern zu entwickeln. Panoros Projekte und Portfolio hat das Potenzial, zu einem aussichtsreichen neuen Kupferproduzenten zu werden, das in der am schnellsten wachsenden kupferproduzierenden Nation der Welt ansässig ist.

Fortgeschrittene von Panorro Projekte:
– Cotabambas Kupfer-Gold-Silber-Projekt; und
– Antilla Kupfer-Molybdän-Projekt.

Die Resourcen belaufen sich auf ca. 400 Mio. Tonnen Gestein mit einem Kupfergehalt von ca. 0,4%

Frühphasenprojekte:
– Kusiorcco Kupferprojekt, finanziert von Hudbay Minerals; und
– Humamantata Kupferprojekt, finanziert von JOGMEC.

Panorro Minerals hat 260 Mio. Aktien ausgegeben und notiert bei 25 Cad Cent, somit errechnet sich ein Börsenwert in Höhe von 60 Mio. kanadischen Dollar. Der Höchstkurs lag im Jahre 2012 bei 80 kanadischen Cent, dieser könnte bei einer positiven Entwicklung wieder erreicht oder überschritten werden.

Orestone Mining (Junior Explorer – historische Kleinproduktion)
Chart und Kurs: (TSX:ORS Frankfurt : WKN : A2DWW7

www.orestone.ca/

Orestone Mining ist eine Juniorexplorationsgesellschaft mit einer bedeutenden Gold/Kupfer Liegenschaft in Kanada sowie einem sehr aussichtsreichen Projekt in Chile. Das Resguardo-Projekt in Chile besteht aus 2.905 Hektar (11,3 Quadratmeilen) Konzessionsgebiet auf dem mittleren Tertiär-Porphyr-Kupfergürtel, der die großen Kupferminen El Salvador und Potrerillos beherbergt. Diese werden vom weltweit führenden Kupferproduzenten Codelco betrieben. Das Resguardo Projekt erscheint sehr aussichtsreich, da hier bereits historisch kleine Mengen an Kupferhaltigen Gestein gefördert wurden. Die Grades liegen zwischen 1% und 7% Kupfer pro Tonne. Orestone Mining hat in diesem Gebiet nun durch seismographische Untersuchungen eine erhebliche Anomalie im Umfang von 300 bis 600 Meter breite und 1 km Länge erkannt, die möglicherweise eine signifikante Resource mit hohen Kupfergehalten von 1 % bis 3 % Kupfer ergeben könnte. Diese Werte würden andere Kupferexplorationsprojekte deutlich toppen.
Für eine mögliche Tagebauliegenschaft in Chile würde zudem sofort das Interesse von grossen Minenproduzenten geweckt werden, da viele wie Codelco zum Beispiel einen drastischen Rückgang der Kupfergrades in ihren bestehenden Minen auf unter 0,5% Kupfer/Tonne Gestein verzeichnen mussten und demzufolge die Produktion deutlich an Rentabilität verloren hat.

Orestone Mining hat lediglich ca. 13 Mio. Aktien ausgegeben und wird bei einem aktuellem Kurs von 15 Cent mit 2 Mio. kanadische Dollar bewertet. Zur Finanzierung der Bohrungen und der Entwicklung des Resguardo Projektes wird zur Zeit einen Finanzierung im Volumen von 1,05 Mio. kanadische Dollar zu 15 Cent/Aktie durchgeführt. Abhängig von den Ergebnissen der Bohrungen und der Stimmung am Kupfermarkt in einigen Monaten besteht ein Potential von über 1 kanadischem Dollar pro Aktie.
Chart und Kurs: (TSX:ORS Frankfurt : WKN : A2DWW7


Kupfer Markt – langfristiger Nachfrageüberhang- Stabile Preise – Chance bei Kupfer Explorern

Der Kupfer Markt wird nach Einschätzung der International Copper Study Group (ICSG) von einem Nachfrageüberhang geprägt sein. Für 2019 erwartet die ICSG ein Marktdefizit von rund 330 000 t. bei einem Marktvolumen von ca. 24 Mio. Tonnen. In den letzten Jahren war ebenfalls ein Marktdefizit im Bereich von 50 bis 100.000 Tonnen zu verzeichnen. Für das kommende 4. Quartal 2018 rechnet ABN AMRO mit einem Defizit von 2,8% der Produktion im Vergleich zur Nachfrage , insbesondere wegen der besser als erwarteten konjunkturellen Entwicklung. Analysten rechnen sogar im internationalen Kupfermarkt mit einem Angebotsdefizit von mindestens 1 Mio. t bis zum Jahr 2022. Einzelne Analysten wie z.B BMO (Bank of Montreal) sehen sogar das Angebotsdefizit auf Sicht von 3 bis 5 Jahren im Bereich von 5 Mio. Tonnen pro Jahr. Die wesentlichen Gründe hierfür ist die Tatsache, das viele große Minen, die auf Grund niedrigeren Grades das Produktionsniveau nicht aufrecht erhalten können, zahlreiche existierende Minen erschöpft sind und eben der „Nachschub“ an neuen Explorationen in den letzten Jahren ins stocken geraten ist.

Warehouse

Der Lagerbestand an Kupfer an der LMEW ist in den letzten 6 Monaten dramatisch gefallen.

Neben den bekannten Kupferverbrauch für Infrastruktur und Elektronik (Kraftwerke und Stromversorgung) sorgt nun die Nachfrage aus der Automobilindustrie für eine längerfristige, zusätzliche Nachfrage. Während Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor bis zu 23 Kilogramm Kupfer benötigen, enthalten reine Elektroautos 75 Kilogramm. Nach einer Studie des ICS (International Copper Association) wird dieser Anstieg die Nachfrage nach Kupfer für elektrische Autos und Busse von 185.000 Tonnen im Jahr 2017 auf 1,74 Millionen Tonnen im Jahr 2027 erhöhen. Das globale Witschaftswachstum wird vom IMF (International Monetary Fund) mit 3,7% p.A. für die nächsten Jahre prognostiziert. Dementsprechend ist mit einer deutlichen Nachfragesteigerung bei Kupfer zu rechnen.

Kupferverbrauch

Auch die neue Seidenstraße, ein von China geführtes, gigantisches Infrastrukturprojekt , mittlerweile von 70 Ländern unterstützt und mit einem Investitionsvolumen von über 1.000 Mrd. Dollar veranschlagt, sollte sicherlich einen erheblichen, langfristigen Einfluss auf die weltweite Kupfernachfrage haben!

Neue Seidenstraße

„One Belt, One Road“ oder ganz kurz: OBOR. Gemeint sind eine Vielzahl an Bauprojekten zu Land sowie eine Schifffahrtsstraße zur See, die zusammen wie ein Gürtel die Erd- und Wassermassen Eurasiens verbinden sollen. 2013 erstmals vorgestellt, ist OBOR das größte Infrastrukturprogramm aller Zeiten – und gleichzeitig Chinas Masterplan, mit dem es die Weltwirtschaft neu ordnen will. 1000 Mrd. Dollar sollen nach dem Willen Pekings in neue Eisenbahnstrecken, Pipelines, Kraftwerke, Straßen und Häfen fließen – ein Netzwerk von Java bis Kasachstan, von Dschibuti bis ins Ruhrgebiet in Deutschland. Per Saldo rechnen viele Analysten sogar mit einer Angebotskrise in den kommenden Jahren – seit über 5 Jahren wird viel zu wenig in die Erschließung neuer Kupferprojekte oder die Exploration von neuen Kupferliegenschaften investiert. Darüber hinaus nimmt die Spitzen-Wiedergewinnungsrate in den großen Kupferbergwerken in Peru und Chile, die den Markt weiterhin dominieren, kontinuierlich ab, da die alten Minen nun ihre Kapazitätsgrenzen erreichen. In den nächsten zwei bis drei Jahren sehen viele Experten bereits ein vorläufiges „Copper Peak“ also das Erreichen eines globalen Fördermaximums.


In den nächsten Jahren ist durchaus ein Anstieg des Kupferpreises auf über 10.000 Dollar / Tonne möglich

Social Media: